LJ Bogen

News

Graz – die Landeshauptstadt der Steirerinnen & Steirer

Mehr als 900 Jahre lebendige Geschichte stecken in der zweitgrößten Stadt Österreichs: viel bewegte Vergangenheit und so manche Vision für die Zukunft.

#visit graz

 

10 gute Gründe, warum man 2019 Graz unbedingt besuchen sollte – auch als Steirerin & Steirer kann man hier noch so einiges entdecken!

 

  1. Weil Graz zu den schönsten Städten Österreichs zählt.

  2. Weil jeder Spaziergang durch Graz zu einer Entdeckungsreise wird.

  3. Weil im Herzen der Altstadt ein Berg mit dem Wahrzeichen der Stadt steht.

  4. Weil Kunst und Kultur in der DNA der Stadt stecken.

  5. Weil eine Shoppingtour durch die traditionellen Kaufhäuser von Graz zu einem einzigartigen Kauferlebnis wird.

  6. Weil man zurecht von der Genusshauptstadt Graz spricht.

  7. Weil Graz von schönen Gastgärten, entzückenden Innenhöfen und einmaligen Gassen mit südländischem Flair geprägt ist.

  8. Weil Graz als Universitätsstadt und mit einem ansprechenden Nachtleben auch für junge Menschen so einiges zu bieten hat.

  9. Weil es in Graz zahlreiche innovative Betriebe gibt, die auf höchsten Forschungs- und Entwicklungsstandart setzen.

  10. Weil auch Ausflüge in die Umlandgemeinden von Graz so einige Kostbarkeiten bereithalten.

 


 

Früher oder später landet wohl jeder Graz-Besucher auf dem bewaldeten Berg inmitten der Altstadt, dem Grazer Schlossberg. Der Ausblick auf die ziegelrote Dächerlandschaft ist einzigartig.

Hier oben stand einst eine riesige Burg, im Guinness Buch der Rekorde als stärkste Festung aller Zeiten verzeichnet. Gewaltige Basteien und Zisternen zeugen von dieser vergangenen Pracht, schöne Spazierwege führen zu interessanten Sehenswürdigkeiten.

Allein der Grazer Uhrturm, das historische Wahrzeichen der Stadt, ist eine Besonderheit für sich. Der kleine und der große Zeiger sind nämlich vertauscht, was schon bei manchem Besucher für einen verwirrten Uhrenvergleich sorgte.

Der Weitblick am Schlossberg sichert bis heute einen der schönsten Ausblicke von und auf Graz. Die neueste Attraktion am bzw. im Schlossberg ist die höchste UndergroundRutsche der Welt – mit bis zu 25 km/h geht es durch den Grazer Hausberg zurück in die Altstadt.

 


 

Die italienischen Baumeister, die einige Jahrhunderte lang in Graz lebten und wirkten, prägen die Stadt bis heute. Graz ist mit den verspielten kleinen Plätzen, den versteckten Gässchen und den romantischen Innenhöfen, dem Kopfsteinpflaster und den roten Ziegeldächern so weit das Auge reicht einzigartig.

Gotik, Renaissance, Barock – ganze Epochen wohnen in Graz direkt nebeneinander.

Am besten erkundet man Graz zu Fuß oder mit der traditionellen Altstadtbim: Sämtliche Sehenswürdigkeiten der Grazer Altstadt sind nur einen Steinwurf voneinander entfernt und lassen sich ganz gemütlich in einem Spaziergang entdecken.

 


 

Genuss, wird in der Landeshauptstadt der SteirerInnen großgeschrieben.

Es gibt wohl nicht viele Städte, die einem Gemüse ihren Namen geben: der Grazer Krauthäuptel, der Aristokrat unter den Salaten trägt zurecht diesen Namen, er wird nämlich direkt im Grazer Feld angebaut und geerntet.

Die zahlreichen Bauernmärkte in Graz voller steierischer Köstlichkeiten laden zum Bummeln und Verkosten ein.  

Außerdem kann man sich einer geführten Genusstour bei einem kulinarischen Rundgang durch Graz anschließen Wer zum Abschluss noch etwas Süßes braucht, kann vom SÜSSEN KOMPASS® naschen. Dieser verpackt die Grazer Umlandspezialitäten in acht köstliche Pralinen und zeigt die Region Graz von ihrer Schokoladenseite.

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.