LJ Bogen

News

Tat.Ort Jugend – Landjugend setzt Taten im Ort!

Die Landjugend engagiert sich ehrenamtlich auf unterschiedlichste Weise für die Bevölkerung, das wird jedes Jahr durch die Tat.Ort Jugend-Projekte sichtbar. Egal ob ein handwerkliches oder ein soziales Projekt, die Jugendlichen setzen sich ein.

 

Die Austauschwochenenden

Tat.Ort Jugend Projekte können das ganze Jahr über umgesetzt werden. Zusätzlich gibt es in der Steiermark zwei Austauschwochenenden, an denen Projektarbeit fokussiert wird und an denen auch der Austausch möglich ist. Dabei werden jeweils zwei Landjugendgruppen zusammengelost. Am ersten Projektwochenende von 30. August bis 01. September 2019 besucht Ortsgruppe A Ortsgruppe B und hilft bei der Umsetzung des Projekts in der Heimatgemeinde. Am 14. und 15. September 2019, dem zweiten Austauschwochenende, werden dann die Rollen getauscht und der Gegenbesuch erfolgt. Dadurch hat man nicht nur zusätzliche helfende Hände bei der Projektumsetzung, es entstehen auch neue Freundschaften und man kann Erfahrungen austauschen.

 

Warum Tat.Ort Jugend?

Die mehr als 200 steirischen Ortsgruppen tragen ihren Teil zum Gemeindeleben bei und bringen sich aktiv ein. In zahlreichen ehrenamtlichen Stunden setzen sie Projekte um, die der Allgemeinheit zu Gute kommen. Um dieses Engagement der Jugendlichen auch für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen wurde 2012 österreichweit die Dachmarke „Tat.Ort Jugend“ eingeführt. Sie steht für Projektarbeit in der Landjugend und zeigt dieses Engagement auf.

 

Tat.Ort Jugend – die Austauschwochenenden

 

30. August & 01. September 2019

  • 1. Austauschwochenende

  • Besuch der Gruppe A bei der Gruppe B bzw. Einzelaktion

  • Durchführen der jeweiligen Aktion in der Gemeinde A

 

14. & 15. September 2019

  • 2. Austauschwochenende

  • Besuch der Gruppe B bei der Gruppe A bzw. Einzelaktion

  • Am zweiten Wochenende werden die Rollen getauscht

 

 

 

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.