LJ Bogen

News

Unsere Projekte beim BestOf 2019

Einmal jährlich werden die besten Projekte Österreichs prämiert - und zwar beim "BestOf" der Landjugend Österreich. Auch heuer sind wieder fünf Regional- und ein Landesprojekt aus der Steiermark im Rennen und den Landjugend-Award.

Das sind unsere Regionalprojekte für BestOf 2019

 

LJ Aflenz (LJ Bezirk BM):

Das Projekt ist mit der Idee entstanden Sportbündel und die Lebenshilfe beim Wandertag zu

unterstützen. So konnten wir beim Wandertag der Lebenshilfe Bruck und dem Verein Sportbündel

auf der Aflenzer Bürgeralm den Projektschwerpunkt der Landjugend Steiermark Biotopia

vorstellen. Dazu wurde nach einer Einführung in den Projektschwerpunkt auf die kleinsten

Lebewesen und ihren Lebensraum aufmerksam gemacht. Spielerisch wurden die heimischen

Vogelarten erlernt, kleine Vogelnester aus Naturmaterialien gestaltet und Nistkästen gebaut. Die

Nistkästen wurden von den Mitgliedern der Lebenshilfe und Sportbündel durch Unterstützung der

Langjugendmitglieder gemeinsam gebaut. Zusätzlich wurde das Projekt mit der Versteigerung des

Maibaums unterstützt. Um die Vögel der Region zu unterstützen, werden die Nistkästen als

Abschluss des Projekts im Aflenzer Kurpark montiert.

 


 

LJ Hatzendorf (LJ Bezirk FB):

Der Anlass für die Idee, den im Zuge eines früheren Tat.Ort Jugend- Projektes errichteten „Schwammerlwanderweg" in einem Hatzendorfer Wald zu erneuern, ergab sich, als wir bei einer Vorstandssitzung über künftige Aktivitäten nachgedacht haben. Als der Gedanke aufkam, ge-meinsam wandern zu gehen, fiel uns auf, dass der Schwammerlweg schon etwas in Vergessen-heit geraten war und wir diesen gerne wiederbeleben würden. Der bei der Bevölkerung durchaus beliebte Weg war schon etwas verwittert und verwachsen. So entschlossen wir uns, den Hatzen-dorfern (und allen, die gerne wandern) wieder einen schönen „Schwammerlweg" bieten zu wollen. Auf dem Wanderweg haben wir verschiedene Stationen aufgebaut, welche den Besuchern den Lebensraum Wald näher. Zusätzlich hat die Landjugend Hatzendorf den Schwammerlweg mit dem Projekt Biotopia der Landjugend Steiermark verknüpft. Wir haben ein großes Insektenhotel am Wanderweg angebracht.

Erfreulicherweise bekommen wir jetzt schon viele positive Rückmeldungen über unser Projekt. Wir konnten also vielen Menschen wieder eine Freude bereiten…

 


 

LJ Oberkurzheim (LJ Bezirk JU):

Am Beginn des Projektes stand eine Idee: wir wollen den Kindern unseres Heimatortes das Ökosystem Wald näherbringen. Als sich dann die Möglichkeit ergab, beim heurigen Kindersommer der Gemeinde Pöls Oberkurzheim mitzuwirken, wussten wir sofort, worum sich unsere Aktion drehen sollte. Nach einigen Besprechungen stand fest: am 31. August möchten wir die Kids aus dem Ort zu einem waldpädagogischen Erlebnisnachmittag mit Nistkastenbau und Abfallschulung einladen.

Wir teilten die Kinder in zwei Gruppen auf, eine ging mit unserem Waldpädagogen auf Entdeckungstour. Es wurden Spiele gespielt, die auf das Ökosystem Wald bezogen waren und er erklärte ihnen Interessantes über den Lebensraum vieler Tiere. Der andere Teil der Kinder machte sich auf, um Nistkästen zu bauen. Diese wurden in Zusammenarbeit mit der Firma Haslerhaus vorgefertigt und so mussten die Kids Kästen nur noch mit wenigen Handgriffen zusammenbauen und bemalen. Im Anschluss war unsere Recyclingtechnikerin an der Reihe: spielerisch und in Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsverband Knittelfeld erklärte sie, wie man Abfall richtig trennt und welche Auswirkungen Müll auf unsere Umwelt hat. Ein besonderes Highlight für die Kinder war der gemeinsame Bau einer Waldkugelbahn.

Die gebauten Nistkästen werden im Bereich des Lehrwanderweges Greith aufgebaut und ein Erinnerungsschild wird aufgehängt. So können die Kids ihren Eltern und Verwandten zeigen, was sie mit uns bei der Kindersommeraktion geschaffen und gelernt haben.

 


 

LJ Spielberg (LJ Bezirk KF):

2018 hat die Landjugend Spielberg erstmalig ein Weihnachtsprojekt auf die Beine gestellt. Dabei stand neben dem Spenden sammeln, vor allem auch das Erstellen von der Weih-nachtsdeko durch Upcycling von diversen Gegenständen im Vordergrund. Für den Verkauf der erstellten Kunststücke beim Adventmarkt waren alle Mitglieder mit voller Freude und Spaß dabei. Neben Teelichthaltern aus Holz und Basteln von Schneemänneranhänger aus Bierkapseln standen Zirbenkissen nähen, Teebäume kreieren und/od. auch Engel falten am Plan. Jedes einzelne Mitglied konnte sein Können einsetzen und stolz darauf sein, dass ge-meinsam Stück für Stück das Verkaufssortiment für den Adventstand erweitertet wurde.

Am 01. Dezember startete der Weihnachtsmarkt. Viele Besucher waren vor Ort und stöber-ten durch die einzelnen Verkaufsstände auf der Suche nach passenden Geschenken für Weihnachten.

Der Landjugend Spielberg war es vor allem wichtig, dass beim Verkauf der Sachen die Leute darüber informiert wurden, warum dieses Projekt ins Leben gerufen wurde. Dabei ent-standen liebe Gespräche bzw. Smalltalks mit den verschiedensten Besuchern von jung bis alt.

Es wurde keine Gelegenheit ausgelassen Geld für die Therapie für den kleinen Erik zu sam-meln. Nach vielen Stunden basteln und verkaufen unserer Dekoartikel, konnte ein beachtli-cher Beitrag in der Höhe von € 1.000,- beim Adventmarkt eingehoben und passend zu Weihnachten, dann an Fam. Liebminger und dem kleinen Erik überreichet werden.

 


 

LJ St.Blasen (LJ Bezirk MU):

Das Tat.Ort Jugend Projekt der Ortsgruppe Landjugend St. Blasen „Brauchtum verbindet – Schuhplatteln wie die Großen", fand im Zeitraum vom 12. April bis zum 3. Juli 2019 statt. Die Neue Mittelschule St. Lambrecht suchte für ihr Frühlingsfest einen Beitrag, denn die Schülerinnen und Schüler selbst wählten. So ist die Langjugend St. Blasen ins Gespräch gekommen, um den Jünglingen das Schuhplatteln näher zu bringen. Unter der Leitung von Thomas Gruber erlernten die Jugendlichen im Alter von 13 bis 14 Jahren einige traditionelle Plattler. Die Jugendlichen waren sehr lernfreudig, stets bemüht und mit viel Motivation und Engagement bei der Sache.

Es wurden viele Stunden geübt und geprobt und schlussendlich haben sich die Schüler gewünscht, nicht nur am Frühlingsfest etwas aufzuführen, sondern auch bei ihrer Abschlussfeier im Juli ihr Können unter Beweis zu stellen. Wir haben den Wunsch natürlich gerne entgegengenommen und weiter mit ihnen geübt und so eine unvergessliche Abschlussfeier mit den Schülern auf die Beine gestellt.

Da das Brauchtum „Schuhplatteln" bei der jüngeren Generation immer mehr in Vergessenheit gerät, haben wir uns zum Ziel gesetzt, diesen schönen Brauch wieder aufleben zu lassen. Unser Ziel ist es auch die Jugendlichen für die Landjugendarbeit zu motivieren und dieses Volkskulturgut „Schuhplatteln" weiterhin lebendig zu erhalten.

 


Unser Landesprojekt

 

Das Projekt „Wasserflasche – Eine Flaschenpost zum Nachdenken" läuft unter der seit 2010 vorhandenen Dachmarke der Landjugend Steiermark für die Lebensmittelaktion „Der Körper braucht´s – der Bauer hat´s".

Die Grundlage alles Lebens auf der Erde ist das Wasser. Mit diesem sind wir in Österreich gesegnet, da reichlich in unseren Flüssen und Bächen vorhanden ist und wir das Wasser aber auch unbedenklich aus der Wasserleitung und einem Gebirgsbach trinken können. Hier haben wir uns als Landjugend Steiermark zum Ziel gesetzt, das Wasser als unser wertvollstes Gut in den Mittelpunkt zu rücken!

Wie lief diese Aktion ab?

Leere Glasflaschen samt Infofolder mit den Hard Facts zum Thema Wasser wurden von der Landesorganisation zur Verfügung gestellt. Die wiederverschließbaren Mehrweg-Glasflaschen eignen sich perfekt zur Mitnahme in die Arbeit, Schule oder bei der Freizeit. Zusätzlich steht auch der Umweltgedanke der Müllvermeidung im Vordergrund der Aktion.

Die Umsetzung erfolgte in den LJ Bezirken und LJ Ortsgruppen rund um den Welternährungstag am 16. Oktober 2019, wo in der Steiermark die zahlreichen Erntedankfeste stattfanden. Zusätzlich wurde bei den Messen derErntedankfeste die Aktion eingebunden und vorgestellt.

Den Startschuss für die steiermarkweite Verteilaktion der 15.000 Glas-Wasserflaschen machte die Landjugend Steiermark im Rahmen des Kulinarikfestes in der Landwirtschaftskammer Steiermark. Mit über 800 verteilten Glas-Wasserflaschen setzt die Landjugend einen wichtigen Schritt in Rich-tung Bewusstseinsbildung zum Thema Wasser und Müllvermeidung.

Im September und Oktober 2019 wurde die Bevölkerung bei den Erntedankfesten auf die Wichtigkeit des heimischen Wassers aufmerksam gemacht. Die Zahlen zur heurigen Lebensmittelaktion sind eindrucksvoll: 180 Landjugendgruppen nahmen in der Steiermark an der Aktion teil und verteilten 15.000 Glas-Wasserflaschen samt Infofolder an die Bevölkerung.

Damit stellten wir unser aller Lebensmittel, das natürlich auch in der Landwirtschaft unerlässlich ist, eindrucksvoll in den Mittelpunkt.

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.