LJ Bogen

News

Die Landwirtschaft ist uns wichtig!

Die Landjugend ist in der Steiermark die Nummer 1 bei der landwirtschaftlichen Weiterbildung im Jugendbereich. Dies wurde beim Agrarpolitischen Seminar am 25. November 2019 im Steiermarkhof (Graz) mit 45 TeilnehmerInnen wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Wetterextreme und die Vermarktung unserer Lebensmittel

 

Neben den zahlreichen Agrarkreissitzungen über das Jahr verteilt gibt es beim Agrarpolitischen Seminar einmal jährlich die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen im landwirtschaftlichen Bereich näher zu informieren. Heuer nutzten 45 LJ Mitglieder und SchülerInnen der HBLA Eggenberg dieses Angebot. Angesichts der Veränderung unseres Klimas und der ständigen neuen Herausforderungen in der Landwirtschaft referierten Ing. Josef Kurz von der Österreichischen Hagelversicherung über „Wetterextreme – können wir noch anders?!“ sowie Manuela Schürr von AMA Marketing über „Schau drauf – ein Blick hinter die Kulissen“. Mit dem fachlichen Input der Vortragenden ging aber immer auch der Apell „Wir müssen gemeinsam hinter unserer Arbeit stehen!“ an die JunglandwirtInnen und LJ Mitglieder.

 


Nachhaltige Waldbewirtschaftung

 

Mit dem Thema „Nachhaltige Waldbewirtschaftung“ zeigte uns Julia Mendlig vom PEFC Austria auf, wofür diese Zertifizierung steht und worauf geachtet wird. Der Trend in Österreich geht immer weiter in Richtung Nachhaltigkeit. Große Herausforderungen sind hierzu dennoch die international auftretenden Naturkatastrophen beziehungsweise unvorhersehbare Wetterextreme, mit denen die Waldbauern zu kämpfen haben.

 


Humus – Eine Chance für Klima und Landwirtschaft

 

Die abendliche Agrarkreissitzung leitete Stefan Forstner von der Ökoregion Kaindorf. Die spannenden Einblicke in die Arbeit der Ökoregion Kaindorf zeigten, wie mit idealem Humusaufbau auch ein wesentlicher Teil für unser Klima getan werden kann. Die Botschaft an die Landjugendlichen war ganz klar „je weniger Bodenbearbeitung desto besser“, trotzdem gelingt dies oft nicht im intensiven Ackerbau. Über 80 TeilnehmerInnen beteiligten sich mit kritischen Fragen an der abendlichen Veranstaltung.

 



zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.