LJ Bogen

News

Gold ging an keine Unbekannten bei der Agrar- und Genussolympiade!

Am 05. Oktober 2019 ging der Agrar- und Genussolympiade Landesentscheid in der FS Burgstall (DL) über die Bühne. 42 Teams bewiesen, dass die Landjugendlichen als Profis in den Bereichen ProduzentInnen- und KonsumentenInnenwissen top drauf sind.

Landessieg für den LJ Bezirk Bruck/Mur und den LJ Bezirk Judenburg

 

In Zweierteams traten 84 Landjugendliche bei der Agrar- und Genussolympiade an, um ihr Wissen rund um agrarisches ProduzentInnen- und KonsumentInnenwissen unter Beweis zu stellen.

Für die 18 Teams der Agrarolympiade drehte sich alles rund um die Themen „Betriebswirtschaft“, „Fisch“, „Verarbeitung tierischer Produkte“, „Gartenbau“ sowie „Bio-Landbau“. Da Agrar und Genuss eng miteinander verbunden sind gab es auch Aufgabenstellungen, die die Teams beider Olympiaden zu meistern hatten. Dabei ging es um „Daten und Fakten in der Landwirtschaft“ sowie „Weinwirtschaft“. Bei der Geschicklichkeitsstation „Funparcours“ waren Geschick, Schnelligkeit und Standfestigkeit gefragt.

Der Jubel bei der Siegerehrung war groß, als die diesjährigen LandessiegerInnen verkündet wurden. Und es waren auch keine unbekannten Gesichter – die SiegerInnen der Olympiade waren schon beim Bundesentscheid vertreten, den Landessieg holten sie sich zum zweiten Mal.

Agrargold holten sich mit einem minimalen Vorsprung von 2,15 Punkten die Brucker Eva-Maria Wöls und Dietmar Wöls. Ob das ein Zeichen für den Bundesentscheid nächstes Jahr ist?!

Sie werden jedenfalls alles dafür geben, ebenso wie die Zweitplatzierten Florian Kurz und Simon Kainz (LJ Bezirk Graz Umgebung) und die Drittplatzierten Klemens Heinz und Florian Brandtner (LJ Bezirk Weiz), die sich ebenso für den Bundesentscheid 2020 in Oberösterreich qualifiziert haben.

 

Für die 24 Genussteams ging es heuer um „Produktveredelung“, „Gütesiegel“, „Essbares im Wald“, „Saisonales Gemüsekisterl“ und „Heilplanzen“ sowie die gemeinsamen Stationen.

Und auch in der Genussolypmiade ging der Landessieg an ein bereits bekanntes Team. Beim Landesentscheid 2019 erreichten sie den ersten Platz und konnten somit den Bundessieg in die Steiermark holen. Die Rede ist von Martina Leitner und Christian Bucher aus dem LJ Bezirk Judenburg. Da die beiden bereits einen Bundessieg innehaben, dürfen sich Platz zwei bis vier auf den Bundesentscheid 2020 in Oberösterreich freuen. Das zweitplatzierten Team Marianne Mikusch und Christina Falzberger (LJ Bezirk Leoben), das drittplatzierte Team Lisa Zink und Alexander Höfler (LJ Bezirk HB) und das viert platzierte Team Verena Falzberger und Hannah Mandl (LJ Bezirk Leoben) werden die Steiermark vertreten!

Sehr positiv über die Leistungen der Jugendlichen sowie die Wichtigkeit nachhaltiger Produktion und Konsumation äußerten sich auch die Ehrengäste in ihren Grußworten.

 

 


Die Einzelwertung ist nicht genug

 

Zusätzlich zur Einzelwertung gab es auch noch eine Mannschaftswertung, bei der die Punkte der jeweils zwei besten Bezirksteams in der Agrar- sowie der Genussolympiade herangezogen wurden. Hier holte sich der LJ Bezirk Hartberg den Sieg, gefolgt vom LJ Bezirk Weiz auf Platz zwei und dem LJ Bezirk Knittelfeld auf Platz drei.

 


Agrar und Genuss – zwei Themen, die zusammen gehören

 

Was die Landwirtschaft produziert wird von KonsumentInnen genossen. Während es bei der Agrarolympiade vorrangig um agrarisches ProduzentInnenwissen geht, ist bei der Genussolympiade KonsumentInnenwissen gefragt. Die gemeinsamen Stationen, die die Teams aus beiden Sparten lösen müssen, zeigen auf, dass Agrar und Genuss doch auch einiges gemeinsam haben. Die Agrar- und Genussolympiade wurde heuer zum 13. Mal in der Steiermark ausgetragen.

 



zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.