LJ Bogen

News

LJ Spielberg: Weihnachtsprojekt 2018: ERIK - Helfen durch handwerkliches Geschick

Vier Ortsgruppen sind im Finale um den Goldenen Panther 2019. Eine davon ist die Landjugend Spielberg (LJ Bezirk KF) mit ihrem Projekt "Weihnachtsprojekt 2018: ERIK - Helfen durch handwerkliches Geschick". Ob sie der Sieger des Projektwettbewerbs sind wird sich beim Tag der Landjugend am Sonntag, den 10. Februar 2019 in der Stadtwerke-Hartberg-Halle (Hartberg, HF) zeigen.

Weihnachtsprojekt 2018: ERIK - Helfen durch handwerkliches Geschick

 

Wir helfen – wo wir helfen können, unter diesem Motto haben wir heuer erstmalig ein Weihnachtsprojekt auf die Beine gestellt. Vor allem das Upcyceln von den Weihnachtsdeko Gegenständen für den Verkauf beim Adventmarkt stand dabei im Fokus.

Alle Mitglieder waren mit voller Freude und Spaß dabei, Dinge zu basteln, die wir dann beim Weihnachtsmarkt für einen guten Zweck verkaufen können.

Neben Teelichthalter aus Holz und Basteln von Schneemänneranhänger aus Bierkapseln standen Zirbenkissen nähen, Teebäume kreieren und/od. Engel falten am Plan.

 

Durch das wochenlange gemeinsame Basteln in unserem LJ-Heim stärkten wir unseren Zusammenhalt. Jeder konnte sein Können einsetzen und stolz darauf sein, dass wir gemeinsam Stück für Stück unser Verkaufssortiment für den Adventstand erweiterten um einem Kind aus unserem Ort zu helfen.

 

Nach Abschluss der diversen Bastelarbeiten, war es für uns an der Zeit kräftig Werbung für unser Projekt und den Verkaufstand zu machen.

Dazu eigneten sich besonders gut unser Einladungsversand für die Generalversammlung, sowie auch die Generalversammlung selbst.

Weiters machten wir auch während der Erstellung der Dekostücke immer wieder Facebookpostings mit der Info über unser Projekt.

 

 

 

Es wurde keine Gelegenheit ausgelassen Geld für die Therapie für den kleinen Erik zu sammeln. Nach vielen Stunden basteln und verkaufen unserer Dekoartikel, konnten wir einen beachtlichen Beitrag beim Adventmarkt einheben. Da unserer Landjugend das Projekt sehr am Herzen lag und wir die Gemeinnützigkeit unseres Vereins mit stolz präsentieren, haben wir anschließend den Betrag aufgerundet.

 

Passend zum Geschenke verteilen zu Weihnachten, besuchten wir die Fam. Liebminger bzw. den kleinen Erik am 21.12.2018 um ihnen unsere gesammelten Einnahmen zu überreichen. Eine kleine Abordnung unseres erweiterten Projektteams wurde dabei zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Zur Erinnerung für die Familie fertigten wir ein Album an, bei der wir unseren Projektablauf mit Fotos und kurzen Kommentaren mitdokumentierten.

 

Neben dem Spendengeld in der Höhe von € 1.000,- hatten wir auch ein paar Einzeltücke unserer gebastelten Weihnachtsdeko mitgebracht.

Die Familie war begeistert von der sozialen Ader der Landjugend und auch sehr erfreut über die finanzielle Unterstützung für die Therapie.

 

Mit unserem Projekt konnten wir einen kleinen Beitrag für Eriks Zukunft beitragen, doch noch viel wichtiger als die Spenden war für uns die Bewusstsein Schaffung, dass es nicht selbst verständlich ist, dass wir gesund sind. Es gibt Menschen, die tagtäglich mit einem schweren Schicksal leben müssen und dieses durch ihren kämpferischen Willen mit Bravur meistern.

 

Im Anschluss an das Projekt wurde ein Feedback von den mitwirkenden LJ Mitgliedern eingeholt. Die Reaktionen dabei waren sehr positiv und dementsprechend auch motivierend für eine weitere Aktion in einer ähnlichen Art und Weise.

 

Als wir den Besuchern erklärten, dass wir unsere Einnahmen einem Kind aus unserer Gemeinde spenden, dass von Geburt an auf Hilfe angewiesen ist, konnten wir viele Leute dazu anregen uns bei dem Sozialprojekt zu unterstützen. Gerne wurde durch den Kauf eines der selbstgebastelten Weihnachtsdekostücke eine kleine Spende für Erik abgegeben.

 

Unsere weiteren Termine beim Spielberger Adventmarkt waren der 02.12, 09.12 und der 16.12.2018 und auch bei unserer alljährlichen Generalversammlung am 08.12. haben wir einen Verkaufsstand aufgebaut.

Weiters mussten wir unseren Stand beim Weihnachtsmarkt schön schmücken um unsere gebastelten Sachen gut zu präsentieren.

Dazu brachten wir Fotos bei unserem Adventstand an, die wir während unserer Bastelarbeiten gemacht hatten, damit wir die Besucher vom Adventmarkt einen Eindruck vom Umfang unserer Tätigkeiten geben konnten.

 

Am 01. Dezember war es dann soweit, der erste Tag vom Weihnachtsmarkt war voll im Gange. Viele Besucher waren vor Ort und stöberten durch die einzelnen Verkaufsstände auf der Suche nach passenden Geschenken für Weihnachten.

 

Uns war es vor allem wichtig, dass wir beim Verkauf der Sachen die Leute darüber informieren warum wir dieses Projekt ins Leben gerufen haben. Dabei entstanden liebe Gespräche bzw. Smalltalks mit verschiedensten Besuchern von jung bis alt. Wir bekamen durchwegs positives Feedback und unsere Arbeit wurde sehr geschätzt.

 

 

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.